GGS Grefrath Frechen

Beethovenstraße 1

50226 Frechen

Fax: 02234 / 38770


Herzlich willkommen auf der Homepage der 

GGS Grefrath

Wir sind bunt und das ist gut so! 


25.10.2020


Nach den Herbstferien starten wir wieder in den Unterricht. Das Lüften wird vom Schulministerium als wesentlicher Bestandteil für das Hygienekonzept angesehen.
Weiterhin werden die AHA-Regeln als wichtig für ein sicheres Miteinander angesehen. 

In dieser Woche werden die schulischen Gremien beraten, wie wir an der GGS Grefrath in dieser Zeit unser Schulleben weiterhin gut und sicher gestalten können. 

Gemeinsam schaffen wir das (hoffentlich)!

Auch die Bürgermeisterin Frau Stupp richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger Frechens.
Hier finden Sie das Video: 

https://youtu.be/ARqW551cW1E


 


02.10.2020

Hinweise für die Herbstferien 

Die Herbstferien stehen vor der Tür und das bedeutet für viele Familien auch Reisezeit..

Da sich die Coronaschutzbestimmungen auch immer wieder kurzfristig ändern können, bitten wir Sie sich über aktuelle Risikogebiete auf der Homepage des Robert Koch Instituts 
(https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html) zu informieren.

Wir geben Ihnen hier die zurzeit gültigen Anweisungen des Landes NRW weiter:

Bei Einreise aus einem Risikogebiet gelten aktuell folgende Bestimmungen:

- Quarantänepflicht (§ 3 CoronaEinrVO)

- Meldepflicht beim zuständigen Gesundheitsamt (§ 2 CoronaEinrVO)

Verstöße gegen diese Pflichten können als Ordnungswidrigkeit geahndet werden (§ 5 CoronaEinrVO).

Die Pflicht zur Quarantäne entfällt ab dem Zeitpunkt, ab dem Einreisende ein negatives Testergebnis vorweisen können. 

Hierfür gibt es aktuell zwei Möglichkeiten:

  • Nachweis eines negativen Testergebnisses bei der Einreise, das nicht älter als 48 Stunden sein darf (in deutscher oder englischer Sprache verfasst)
  • Testung sofort nach Einreise, wenn möglich direkt am Flughafen.

Wird der Test in Deutschland durchgeführt besteht bis zum Erhalt des Ergebnisses die Verpflichtung sich sofort in (häusliche) Quarantäne zu begeben.
Ist der Test negativ und zeigen sich keine Symptome auf Covid-19 beendet dies die Quarantänepflicht.

Diese Regelung gilt auch für Schülerinnen und Schüler. Bei Missachtung dieser Regelung kann die Schulleiterin aufgrund des Hausrechts ein Verbot aussprechen, das Schulgelände zu betreten.

Für Schülerinnen und Schüler, die aus Gründen der Quarantäne nicht am Unterricht teilnehmen können, stellt das Fernbleiben keine Schulpflichtverletzung dar und wird durch schulrechtliche Maßnahmen nicht sanktioniert. 

Die Eltern müssen die Schule im Falle eines Schulversäumnisses sofort informieren und dies auch schriftlich begründen. Bei begründeten Zweifeln kann die Schule, gemäß §3 CoronaEinrVO, Nachweise über die Reise in ein Risikogebiet verlangen und auch beim Gesundheitsamt gemäß § 5 Absatz 1 Nr. 3 Verwaltungsverfahrensgesetz NRW  Erkundigungen einholen. 

02.10.2020  

Änderungen im Schulalltag ab Dienstag, 6.10.2020

Erinnerung: Am Montag, den 05.10., ist unterrichtsfrei, da wir im Gesamtteam eine Ganztagsfortbildung haben.

Da das Wetter jetzt im Herbst unbeständiger wird, werden wir ab Dienstag, den 6.10., einiges im Schulalltag ändern müssen:

In der Klasse benötigen die Kinder ab Dienstag wieder Hausschuhe. Wir werden wieder Schuhregale sowie die Garderoben vor den Klassen nutzen.

In den Sportstunden gehen wir wieder in die Turnhalle, die aus Hygienegründen sehr intensiv gelüftet wird. Da wir uns noch nicht in den Umkleiden umziehen, sollen die Kinder an den Sporttagen in sportlicher, aber auch in warmer Kleidung zur Schule kommen. Hallenschuhe bitte nicht vergessen!

Bei sehr nassem Wetter können wir nicht mehr alle Pausenbereiche benutzen, da es gerade auf der Wiese und auf dem Spielplatz zu großen Pfützen kommen kann. In solchen Fällen werden die Kinder aus einem Jahrgang gemeinsam einen Pausenbereich (mit Maske) nutzen.

Bislang sind wir mit unseren Maßnahmen gut durch die Coronazeit gekommen, wir hoffen, dass uns das auch weiterhin gelingt.


                Fundsachen           

29.09.2020

Auch wenn das Schuljahr noch gar nicht so alt ist, haben sich schon wieder viele Fundsachen angesammelt. Bis zum Ende dieser Woche bleiben sie im Foyer liegen. Vielleicht erkennen Sie bereits etwas auf dem Foto wieder. Wenn Sie etwas vermissen, schreiben Sie Ihrem Kind einen Zettel, damit es sich  auf die Suche begeben kann. 


21.09.2020

Neue Spiele für die Pause 

Unsere Pausenausleihe bleibt auch weiterhin pandemiebedingt geschlossen. Zum Glück hat der Förderverein der Schule dafür gesorgt, dass es den Kindern in der Pause trotzdem nicht langweilig wird. Jede Klasse kann sich über Bälle, Kreide, Gummitwists und Hüpfsäcke freuen. 

Außerdem waren am Wochenende Kolleginnen aus Schule und OGS damit beschäftigt, neue Schulhofspiele auf den Schulhof zu malen. Auch diese Farbe wurde vom Förderverein bezahlt. 

Vielen Dank für diese Unterstützung!


                                                                                                   18.09.2020


Sie können unseren Förderverein mit Ihren Einkäufen via Internet unterstützen. Über die Internetseiten  www.schulengel.de  und https://smile.amazon.de/  können Sie bei jedem Online-Einkauf einen gewissen Prozentsatz der Kaufsumme an den Förderverein unserer  Schule spenden. Ihnen als Kunde entstehen dabei keine Mehrkosten.  
Falls Sie also sowieso etwas online kaufen wollten, können Sie so mit einer kleinen Spende den Förderverein unterstützen. 


Eine genauere Anleitung finden Sie auf unserer Homepage auch unter der Rubrik Förderverein. 

Bei der Organisation Schulengel liegt  unser aktueller Prämienstand heute bei 641,09 €. 

Vielen Dank für diese großartige Unterstützung!


Besuch von der Bürgermeisterin

Am 26.08. besuchte die Frechener Bürgermeisterin Susanne Stupp unsere beiden 1. Schuljahre. In der Elefantenklasse nahm sie am Musikunterricht teil. Alle Füchse und Elefanten freuten sich über einen Stoffturnbeutel als Geschenk der Stadt für die Schulneulinge. 


Die neugefasste Coronaschutzverordnung des Landes NRW (01.09.2020) hat für die Grundschulen keine Änderungen zur Folge. Deswegen bleiben unsere bisherigen getroffenen  Maßnahmen in Kraft.
Wie Sie am besten bei Erkältungssymptomen vorgehen, können Sie dem Schaubild unten entnehmen.


UPDATE! 

Das Schaubild gibt es jetzt auch in den Sprachen Arabisch, Bulgarisch, Englisch, Farsi, Französisch, Griechisch, Italienisch, Kurdisch, Russisch, Rumänisch und Türkisch. 

Hier der Link: 

https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsy...


Schaubild zum Vorgehen bei Covid-19 ähnlichen Symptomen (Schulministerium NRW)


Am 31.August 2020 haben wir die Eltern unserer Erstklässler zu einem COFFEE to go auf die Dorfwiese vor der Schule eingeladen. Auf Abstand und mit fair gehandeltem Kaffee war das eine ganz nette Art, um miteinander ins Gespräch zu kommen. Neben den Klassenlehrerinnen und den Gruppenleitungen waren auch unsere Schulsozialarbeiterin, der Koordinator der OGS und die Schulleiterin mit dabei.


                                                                           Freitag, 28.08. 2020

Heute feiert unsere Schulleiterin Dagmar Falcke ein ganz besonderes Jubiläum. Seit 25 Jahren ist sie nun an der GGS Grefrath tätig. Zur Feier des Tages durfte sich heute jeder ein Eis vom Eiswagen aussuchen. Wir gratulieren recht herzlich und freuen uns auf weitere Jahre gemeinsames Leben und Lernen an unserer Schule.


UPDATE Mittwoch, 19.08.2020

Da insbesondere für morgen, Donnerstag, den 20.08.2020, und auch noch für Freitag, 21.08.2020, heiße Temperaturen vorhergesagt sind, besteht für diese beiden Tage noch einmal die Möglichkeit des verkürzten Unterrichts. Diese können Sie wie gehabt nur schriftlich in Anspruch nehmen. Wenn die Klassenlehrerin Ihres Kindes bereits die Info hat, dass Ihr Kind grundsätzlich an solchen Tagen nach der 4. Stunde entlassen werden soll, benötigen wir keine neue Info!

UPDATE Sonntag, 16.08.2020

Auch wenn es heute noch sehr warm ist, so sagen die Prognosen für die nächsten Tage moderate Temperaturen voraus. Daher besteht zurzeit nicht mehr die Möglichkeit zu verkürztem Unterricht!

12.08.2020

Möglichkeit zu verkürztem Unterricht 

Erst einmal für Donnerstag (13.08.) und Freitag (14.08.)!

Liebe Eltern, 

die Wetterprognosen sagen für die kommenden Tage sehr heißes Wetter vorher. 

Für alle Kinder findet dann regulärer Unterricht von der 1. bis zur 4. Stunde statt. 

Nach der 4. Stunde (11.35 Uhr) besteht die Möglichkeit, dass Ihre Kinder dann schon nach Hause kommen. Dies gilt auch für OGS- und Kurzbetreuungskinder. 

Wenn Sie diese Möglichkeit nutzen möchten, benötigen wir eine schriftliche Information von Ihnen. Dazu können Sie untenstehenden Abschnitt nutzen oder die dort aufgeführten Informationen selbst aufschreiben. Es ist uns aber nicht möglich, mit Ihnen zu telefonieren, auf Mails zu reagieren und einzelne Regelungen zu verabreden. 

Ohne schriftliche Erlaubnis können wir kein Kind entlassen! 

Alle weiteren Kinder werden so lange wie es der Stundenplan der Klassen angibt von den LehrerInnen in der Schule betreut. Nach offiziellem Unterrichtsschluss kommen diese Kinder dann wie gewohnt nach Hause oder gehen in die OGS/ Kurzbetreuung. 

Die Information "Verkürzter Unterricht wegen zu großer Hitze" finden Sie dann auf unserer Homepage (www.grundschule-grefrath.de) spätestens am jeweils vorausgehenden Tag. 

Denken Sie unbedingt bei besonders heißem Wetter auch daran, Ihr Kind morgens mit Sonnenschutz und ausreichend Getränken zu versorgen. Und genießen Sie dann gerne den Sommer gemeinsam mit Ihren Kindern! 

Mit freundlichen Grüßen 

Dagmar Falcke 

Schulleiterin 

………………………………………………………………………………………………………………….. 

Datum: _________________ 

Name: _____________________ Klasse: __________ 

Mein Kind soll heute nach der 4. Stunde nach Hause kommen, 

o alleine zu Fuß 

o mit dem Schulbus 

o wird abgeholt. 

Diese Erlaubnis gilt grundsätzlich für alle Tage mit Möglichkeit zu verkürztem Unterricht. 

_______________________________ 

Unterschrift


11.08.2020

Ergänzungen zum Schulstart am 12.August 2020 in der GGS Grefrath 

· Entgegen der ersten Info haben wir uns nun doch entschieden, erst einmal ohne Hausschuhe zu starten. Wenn Sie schon neue Hausschuhe besorgt haben, so kommen diese vermutlich mit dem schlechteren Wetter noch zum Einsatz….. 

· Da der Sportunterricht bis zu den Herbstferien nur draußen stattfinden wird, benötigen die Kinder entsprechend geeignete Kleidung. Wir werden dazu nicht die Umkleiden nutzen, ein Schuhwechsel ist natürlich gut machbar. Sportunterricht ist mit Sandalen, Flipflops, kurzen Kleidern nicht durchführbar! 

· Und: wegen der zurzeit herrschenden großen Hitze ist es möglich, die Kinder bereits um 14 Uhr aus der OGS abzuholen. Wenn Sie dies tun möchten, informieren Sie bitte Hr. Jakobi (djakobi@schuloase.de). Über die Fortsetzung dieser Regelung informieren wir Sie am Wochenende auf unserer Homepage! 

· Noch einmal möchte ich auf die Maskenpflicht im Schulbus und in der Schule hinweisen. Im Schulbus gibt es keine Ersatzmasken, die Busfahrer sind angewiesen, Kinder ohne Maske nicht mitzunehmen. Ich hoffe sehr, dass wir diesen Fall nicht erleben müssen (denn Sie als Eltern sind ja für den Schulweg und eine gute Ausstattung für die Schule verantwortlich). 

Ich hoffe alle am Mittwoch wieder gesund und munter in der Schule begrüßen zu dürfen! 

Dagmar Falcke


Liebe Eltern unserer 2., 3. und 4. Klassen, 

nun starten wir ins neue Schuljahr und auch dieses wird ein besonderes sein! Die Schulministerin unseres Bundeslandes hat in der Pressekonferenz und den Anweisungen zum neuen Schuljahr deutlich gemacht, dass NRW mit einem sehr strengen Konzept möglichst normalen Präsenzunterricht für alle Kinder ermöglichen will. Dazu haben wir – das Team des Vor- und Nachmittags der GGS Grefrath - neue Vereinbarungen getroffen, die ich Ihnen hiermit – vor Beginn des Unterrichts – mitteile. 


Hygienemaßnahmen (gültig für alle Jahrgänge!!)

· Schulweg: Die Kinder können mit den Schulbussen zur Schule kommen, es besteht zwingend Maskenpflicht. Kinder ohne Maske dürfen nicht mitgenommen werden. 

· Für Buskinder gilt: die Großen (3/4) betreten den Schulhof durch das Tor an der Seite, die Kleinen (1/2) durch das Tor am LehrerInnenparkplatz. 

· Abstand einhalten (1,5 m) wann immer es möglich ist! 

· Pflicht zum Tragen einer Alltags-Maske im Bus, auf dem Schulhof, im Gebäude, nicht auf dem festen Sitzplatz im Klassenraum oder einem Themenraum oder auf einem Outdoorsitzplatz! 

· Es gibt weiterhin getrennte Eingänge der einzelnen Klassen (Beschilderung). 

· In den Gebäuden gilt: „Rechts gehen!“ 

· Händewaschen sofort beim Ankommen in den Klassen (keine Händedesinfektion für Kinder). 

· Die Kinder haben feste Sitzplätze (Einzelplätze mit möglichst großem Abstand voneinander), täglich wird die Anwesenheit dokumentiert, auch Listen für bes. Fördergruppen und den Nachmittag werden geführt. 

· Es findet eine tägliche Reinigung / Desinfektion der Räume statt. 


Schulorganisation 

· Es gibt bis auf weiteres einen offenen Anfang, damit möglichst keine Begegnung vor dem Unterricht unter den Klassen erfolgt. Ab 7.45 Uhr gehen die Kinder sofort in ihre Klasse. 

· Kinder, die früher kommen, halten sich nur auf dem vorderen Schulhof auf; es gibt – wie vorher auch - ab 7.40 Uhr eine Frühaufsicht. Bitte schicken Sie Ihr Kind auf keinen Fall früher zur Schule! 

· Hausschuhe werden am Platz angezogen, es soll eine Stofftasche zur Aufbewahrung der Hausschuhe am Ende des Tages geben, damit die Klasse gereinigt werden kann. 

· Die Jacke wird in der Klasse weiterhin über den eigenen Stuhl gehängt. 

· Es gibt gemeinsam Pausen für alle Klassen, aber mit getrennten (wechselnden) Pausenbereichen. Dabei setzen wir mehr Lehrkräfte zur Aufsicht ein. Während der Pause besteht Maskenpflicht für alle! 

· Unsere Segelzeit findet wieder statt! Auch das Mitsegeln von Kindern, die nicht die OGS oder Kurzbetreuung besuchen, ist weiterhin möglich. 


Organisation des Unterrichtsendes 

OGS- und KB-Kinder bleiben im Klassenraum und waschen dort die Hände, bevor sie zum Mittagessen gehen. Buskinder werden zur Bushaltestelle auf dem Hof geschickt (dort warten sie an Markierungen), Abholkinder zum Seitenausgang (Markierungen), jeweils eine Kollegin ist für die Aufsicht zuständig. 

· Das Mittagessen findet nach Klassen getrennt in den beiden Essräumen und in den Themenräumen des blauen Gebäudes statt. 

· In den Ess- und Themenräumen gibt es auch nummerierte Plätze, Kinder haben hier dieselbe Nummer wie in der Klasse. 

· Die OGS und Kurzbetreuung findet wieder verbindlich statt. 

· Am Nachmittag gibt es wechselnde Thementage für die A und B Klassen, an welchen dann Themenräume von jeweils einer Klasse genutzt werden können. 

· Auf dem gesamten Schulgelände besteht auch nachmittags Maskenpflicht für alle! Ausnahme: auf markierten Sitzplätzen im Außengelände dürfen die Kinder die Maske zum Verschnaufen absetzen. 

· Für die OGS gelten die bekannten Entlass Zeiten (15Uhr, 16Uhr und Linienbus um 15:40Uhr). 

- Die Kinder werden zur verabredeten Zeit zum Ausgang gebracht. (1 und 2 Klasse am Lehrerparkplatz und 3 und 4 Klasse Tor an der Seite) 


Unterrichtsorganisation 

· Die Unterrichtstafel wird wie vorgesehen, Fachunterricht auch von Fachlehrkräften erteilt. 

· Im Musikunterricht darf in geschlossenen Räumen nicht gesungen werden (bis auf weiteres gibt es deshalb auch in den Klasse 3 und 4 nur eine Stunde Musik pro Woche). 

· Sport findet bis zu den Herbstferien draußen statt. Grundsätzlich soll in diesem Schuljahr auch wieder Schwimmunterricht stattfinden können (in welchem Umfang und für welche Klassen kann zur Zeit noch nicht geklärt werden). 

· Förderung: Findet vorerst klassenintern statt. 


Notfallplan 

· WAS IST WENN…..Krankheitssymptome (trockener Husten, Fieber, Geschmacks-/ Geruchsverlust) auftreten? 

Das Kind darf mit diesen Symptomen die Schule auf keinen Fall besuchen! 

Wenn ein Kind diese Symptome während des Unterrichts zeigt / davon berichtet, muss es unverzüglich abgeholt werden! 

Unbedingt ärztliche Abklärung! Der Arzt entscheidet über eine mögliche Testung! Unbedingt sofortige Information an die Schule! 

Hat ein Kind nur Schnupfen: Dringende Empfehlung, das Kind einen Tag zu Hause zu beobachten, ob weitere Symptome dazu kommen. Bleibt es nur ein Schnupfen, darf das Kind wieder am Unterricht teilnehmen. 

Da auch erwachsene in der Schule Tätige diese Krankheitssymptome bekommen können, ist zu erwarten, dass wir häufiger vor Vertretungssituationen stehen werden. Hier versuchen wir natürlich, Vertretungsunterricht zu ermöglichen. Das Aufteilen der Kinder auf andere Klassen ist nicht mehr erlaubt! Daher kann es im Einzelfall dazu kommen, dass eine Klasse nicht unterrichtet werden kann und wieder zu Hause lernen müsste. 

Kinder mit einer Vorerkrankung oder mit einem vorerkrankten Familienangehörigen können nicht mehr unbegrenzt nicht am Unterricht teilnehmen. Bitte nehmen Sie in einem solchen Fall unbedingt mit mir als Schulleiterin Kontakt auf, damit wir eine gute Lösung finden können. 


Und was ist mit den Eltern? 

· Weiterhin besteht ein generelles Betretungsverbot für Eltern, ausgenommen ist die Teilnahme an den Mitwirkungsgremien (Elternabenden, Schulpflegschaft, Schulkonferenz). Sollten einzelne Eltern ein Anliegen haben, versuchen Sie dies am besten telefonisch zu klären. Ist ein Besuch in der Schule notwendig, so müssen Sie immer zuerst ins Sekretariat kommen und sich dort in eine Besucherliste eintragen. 

· Die Corona-Warn-App ist für alle ein Baustein zur Prävention, überlegen Sie doch, ob Sie diese auch installieren! 

Diese Regelungen gelten vorerst bis zum 31.08.2020, werden dann evaluiert. 


Erster Schultag ist für Ihre Kinder Mittwoch, der 12. August 2020. An diesem Tag findet Unterricht mit der Klassenlehrerin bis zur 4. Stunde statt. OGS 

Auch am nächsten Tag, dem Einschulungstag unserer Neuen findet für Ihre Kinder nur KlassenlehrerInnenunterricht bis zur 5. Stunde statt. Ab Freitag, dem 14.08.2020 gibt es dann Unterricht nach Plan, ab der 2. Schulwoche findet auch die Segelzeit statt. 

Zu allen Zeiten fahren auch unsere Schulbusse wieder. Dort dürfen Kinder der verschiedenen Klassen wie in den öffentlichen Verkehrsmitteln gemeinsam fahren. Es besteht Maskenpflicht! 

Nun wünsche ich uns allen einen guten, hoffentlich nicht allzu heißen Schulstart. Noch offen gebliebene Fragen klären sich hoffentlich auf den Elternabenden, die sehr zügig nach Schulbeginn stattfinden werden. 

Dagmar Falcke


05.08.2020


Einschulung am 13. August 2020

Liebe Eltern der Schulneulinge,

am Donnerstag, dem 13.08.2020, werden unsere Einschulungen stattfinden. Um den aktuellen Corona-Vorschriften gerecht zu werden, schulen wie die beiden Klassen nicht gemeinsam ein. Es wird anders als bisher bei uns üblich, aber sicherlich auch nett für die Kinder werden.

Jede Klasse wird einzeln, also zeitlich versetzt, eingeschult (Einlass immer 15 Minuten vorher)


Klasse 1a (Elefanten)

8:30 Uhr ökumenischer Freiluftgottesdienst auf dem Schulgelände (Teilnahme ist natürlich freiwillig)

9.00 kurze Feier in der Mehrzweckhalle

9.15 erste Unterrichtsstunde für die Kinder, parallel dazu wichtige Informationen für die Eltern in der Mehrzweckhalle

10.00 Ende des 1. Schultages der Elefantenklasse


Klasse 1b (Füchse)

10:30 Uhr ökumenischer Freiluftgottesdienst auf dem Schulgelände (Teilnahme ist natürlich freiwillig)

11.00 kurze Feier in der Mehrzweckhalle

11.15 erste Unterrichtsstunde für die Kinder, parallel dazu wichtige Informationen für die Eltern in der Mehrzweckhalle

12.00 Ende des 1. Schultages der Fuchsklasse


- Pro Schulneuling dürfen maximal 2 Personen als Begleitung mitkommen

- Beim Betreten und während des Aufenthaltes auf dem Schulhof ist eine Alltagsmaske zu tragen

- Der Mindestabstand von 1,5m muss zu anderen Familien/ Personen eingehalten werden

- Für die Erstklässlerinnen und Erstklässler stehen während des Gottesdienstes Sitzgelegenheiten bereit. Die Erwachsenen stellen sich bitte in gebotenem Abstand um die Kinder herum und nehmen die Schultüte und den Schulranzen.

- In der Mehrzweckhalle sitzen die Kinder vorne auf Bänken, dort stehen für die Eltern dann auch Stühle bereit. Hier benötigen die Kinder dann den Schulranzen, die Schultüte behalten weiterhin die Eltern.


Bitte beachten Sie, dass auf dem Schulgelände nur Fotos des eigenen Kindes gemacht werden dürfen!

Während der 1. Unterrichtsstunde bekommen die Eltern alle wichtigen Informationen, die eigentlich für den Infoabend vor den Ferien geplant waren. Leider können wir in diesem Jahr keine Getränke anbieten.

Nach der ersten Schulstunde verlassen alle Kinder mit ihren Eltern zügig den Schulhof – OGS und Kurzbetreuung finden für die neuen Erstklässler an diesem Tag noch nicht statt! Bitte verlassen Sie das Schulgelände über den ausgewiesenen Seiteneingang und achten Sie auch hierbei darauf, dass die gebotenen Abstände eingehalten werden! Die Alltagsmaske darf erst nach Verlassen des Schulgeländes abgenommen werden.

Einlass für die Kinder und Eltern der Fuchsklasse ist um 10.15 Uhr.

Es tut uns leid, dass wir unseren neuen Schülerinnen und Schülern keine gemeinsame große Einschulungsfeier bieten können, wie wir es uns gewünscht hätten. Aber auch so wird es ein netter Start ins Schulleben werden und zu Hause können Sie den ersten Schultag in familiärer Runde ja auch noch gebührend feiern.

Wir freuen uns schon alle sehr auf unsere neuen Schulkinder und begrüßen auch alle Eltern sehr herzlich in unserer Schulgemeinschaft!

Dagmar Falcke



04.08.2020

Grefi und Rathi haben noch einmal Post bekommen.

Danke an die SchreiberInnen!


08.07.2020

Grefi und Rathi freuen sich über die erste Ferienpost, danke!!!


01.07.2020

Abschied von unseren Viertklässlern.... in diesem Jahr natürlich auch anders.

Dennoch wünschen wir den Elefanten und Giraffen einen tollen Start in die weiterführende Schule.

Und wir haben in diesem Jahr eine neue Form gefunden, wie wir uns immer ganz gut an euch erinnern können: